Petra Brenner
1. Vorsitzende
Herzlich willkommen!

Ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Internetseite des CDU-Gemeindeverbandes Tamm und freue mich über Ihr Interesse. Wir informieren Sie hier über unsere Aktivitäten, unsere Arbeit im Gemeinderat, die Strukturen und Personen unseres Gemeindeverbandes sowie die anstehenden Termine.

Zu unseren Veranstaltungen wollen wir Sie gerne einladen und freuen uns auf Ihre Ideen und Diskussionsbeiträge. Aber nicht nur auf diesem Wege können Sie mit uns in Kontakt treten, sondern auch über dieses Medium. Gehen Sie einfach auf unser Gästebuch und teilen uns Ihr Anliegen mit. Sie haben auch die Möglichkeit, mich direkt, die Mitglieder unseres Vorstandes oder die Gemeinderatsmitglieder per Email anzuschreiben (Rubrik CDU vor Ort -> Der Gemeindeverband oder Die CDU-Fraktion im Gemeinderat).

Sie haben als Bürgerin oder Bürger von Tamm Interesse an einer aktiven politischen Beteiligung? Unterstützen Sie die CDU in Tamm mit Ihrem Engagement! Wir freuen uns auf Sie!

Ihre





 
12.11.2017
Theaterhaus in Tamm

Erneut fand ein im Theaterhaus Stuttgart erfolgreiches Programm auch in Tamm statt. Martin Luding und Roland Baisch gastierten auf Einladung der CDU Tamm mit dem von ihnen geschriebenen Stück „Männerabend 2“ in der Kelter. Und wie schon bei den Veranstaltungen der vergangenen Jahre konnte die CDU-Vorsitzende Petra Brenner die Gäste - darunter auch Bürgermeister Martin Bernhard - vor einem ausverkauften Haus begrüßen. Sie kündigte einen unterhaltsamen Abend mit Wortwitz und Klamauk, aber auch mit ernsteren Gedanken zum Rollenverhalten von Frauen und Männern an.

Und so kam es dann auch. Die beiden Darsteller überzeugten mit hohem schauspielerischem und musikalischem Können. Ihre beeindruckende Wandlungsfähigkeit und ihre sprachliche Varianz sorgten für immer neue, rasch aufeinanderfolgende Perspektivwechsel. Häufiger Szenenapplaus zeigte die gute Stimmung und Begeisterung des Publikums für Martin Luding und Roland Baisch.

Ihr erstes Stück „Männerabend“ haben allein im Theaterhaus Stuttgart rund 200.000 Zuschauer gesehen. Mit „Männerabend 2“ dürfte die Erfolgsstory weitergehen, so Stimmen aus dem Publikum nach der Aufführung.

Herzlichen Dank an alle Mitglieder und Freunde der CDU Tamm für die Vorbereitung und Organisation des Theaterabends. Besonders danken wir Siegfried Winkler, durch dessen persönliches Engagement die Veranstaltung ermöglicht wurde.

Die CDU Tamm wird auch im Herbst 2018 wieder einen kulturellen Abend mit Künstlern aus der Region anbieten. Freuen Sie sich darauf! Mehr wird noch nicht verraten.

weiter

27.10.2017

Selbstverständlich stand das Ergebnis der Bundestagswahl im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung des CDU Gemeindeverbandes Tamm. In ihrem einleitenden Jahresbericht blickte die Vorsitzende Petra Brenner auf die Veranstaltungen der letzten zwölf Monate zurück. Von der Theaterveranstaltung in der Kelter über die Teilnahme am „CDU-Sommer“ und verschiedene Wahlveranstaltungen bis zu den Informationsständen zur Bundestagswahl waren alle durchweg gut nachgefragt und besucht. Sie bedankte sich bei den CDU-Mitgliedern für ihren ehrenamtlichen Einsatz – auch wenn das Ergebnis der Wahl zum neuen Deutschen Bundestag letztlich enttäuschend war. Jetzt gehe es darum, die Ursachen für dieses Ergebnis aufzuarbeiten und schon heute den Blick auf die Wahlen zum Gemeinderat und zum Kreistag im Mai 2019 zu richten.

Eberhard Gienger, der mit einem überzeugenden Ergebnis als Abgeordneter des Wahlkreises Neckar-Zaber wiedergewählt worden ist, griff dies auf und plädierte eindringlich dafür, dass die CDU auf allen Ebenen jetzt unbedingt offen und ohne Vorbehalte über die Ursachen des Wahlergebnisses diskutieren und Konsequenzen daraus ziehen müsse. Ein „Weiter so!“ dürfe es nicht geben. Gienger berichtete über die ersten Gespräche in Berlin zur Bildung einer Koalition der CDU/CSU mit der FDP und den Grünen. Die Chancen für ein tragfähiges Regierungsbündnis, das vier Jahre hält, beurteilte er eher skeptisch. Unerlässlich sei für ihn, dass in einer sogenannten „Jamaika-Koalition“ ein klares Profil der CDU gewahrt und umgesetzt wird. Kompromisse dürfe es nicht geben, nur um vordergründige Einheit zu zeigen. Für die „Verweigerungshaltung“ der SPD im Blick auf eine Regierungsbeteiligung habe er wenig Verständnis.

Die Position von Gienger traf auf breite Zustimmung der anwesenden CDU-Mitglieder. In der Aussprache wurde gefordert, dass die CDU vor allem eindeutige und verlässliche Aussagen zu den Themen Pflegekrise, Sicherung der Renten, Verbrechensbekämpfung und Zuwanderung treffen müsse. Genau dies sei vor der Bundestagswahl versäumt worden. Auf die Bitte von Petra Brenner, erneut zu berichten, sobald Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen vorliegen, sagte Eberhard Gienger dies gerne zu.

weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Tamm  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.34 sec. | 25117 Besucher